Die kommenden 5 Veranstaltungen

04.11.2017, von 15.00 bis 18.30 Eggelsberg-Ibm 5142

18.11.2017, von 15.00 bis 18.30 Eggelsberg-Ibm 5142

16.12.2017, von 14 Uhr bis 17 Uhr Weyregg/Attersee

Login Menü

Mitglieder Login

Passwort vergessen?  
Sie befinden sich hier » Naturvermittlung Austria » Projekte » Bodenbewusstsein

Förderaktion Bodenbewusstseinsbildung- Abtauchen in die Unterwelten

Ein Angebot des Amts der Oö. Landesregierung, Abtlg. Umweltschutz, an zertifizierte Natur- und LandschaftsvermittlerInnen (NLV) (Bei Bedarf auch in Zusammenarbeit mit oö. Gemeinden)

Warum die Förderaktion Bodenbewusstsein und was ist das überhaupt?

Wir leben und bauen auf Böden, erzeugen unsere Lebensmittel damit. Boden reinigt unser Trinkwasser, speichert Kohlendioxid und Wasser. Im Vergleich zu seiner Bedeutung ist das Wissen über Boden aber sehr gering. Daher ist Bewusstseinsbildung dringend nötig, damit breitere Bevölkerungsschichten die Bedeutung des Bodens für ihre Lebensqualität erkennen, die Möglichkeiten für Bodenschutz im eigenen Bereich sehen und auch das Verständnis für Bodenschutzmaßnahmen geweckt wird. Das Land Oberösterreich, Abt. Umweltschutz, hat daher ab 2005 eine spezielle Förderaktion ins Leben gerufen.

Die Förderaktion für Projekte und Lehrpfade

Gefördert werden 60% der anerkannten Kosten nach Vorlage der Rechnungen (maximal € 10.000 pro Projekt bzw. € 15.000 pro Bodenlehrpfad). Wenn eine Gemeinde, die Mitglied im Europäischen Bodenbündnis ist, den Antrag stellt, erhöht sich die Förderung auf 80% der anerkannten Kosten (maximal € 15.000 pro Projekt bzw. € 30.000 pro Bodenlehrpfad).

Einige Beispiele für umgesetzte Projekte:

1.Bodenveranstaltungen für Schulen:
Bis jetzt wurden von mehreren Natur- und LandschaftsvermittlerInnen jeweils eigene Programme ausgearbeitet und umgesetzt. Die Abt. Umweltschutz hat sie im Rahmen der Aktion gefördert und bei Bedarf auch fachlich beraten. Auf Wunsch gibt es für die Ausarbeitung von Programmen bei der Abt. Umweltschutz bereits fertig aufbereitete Unterlagen bzw. den OÖ Bodenkoffer, zum Ausleihen.

2. "Bodentage" in Gemeinden:
Jedes Jahr bieten Gemeinden "Bodentage" an. Meist in Zusammenarbeit mit Natur- und LandschaftsvermittlInnen. Dabei werden von den NLV für die Gemeinden Schulprogramme durchgeführt.

Die NLF können auch selbst an eine Gemeinde herantreten und ein Programm vorschlagen. Bei der Vorbereitung, Durchführung und Finanzierung von Bodentagen werden die Gemeinden vom Klimabündnis OÖ und der Abt. Umweltschutz unterstützt.So haben z.B. die Gemeinden Thalheim, Ottensheim, Ansfelden, Gallneukirchen und Laakirchen bereits Bodentage durchgeführt.

3. Bodenlehrpfade:
Ziel eines Bodenlehrpfades ist es, auf spannende, spielerische Art und Weise BürgerInnen anzusprechen und Wissen über heimische Böden, Bodenentstehung, Bodenlebewesen usw., zu vermitteln. Daher werden Bodenlehrpfade durch die Abt. Umweltschutz mit Fördermitteln unterstützt.

Ein Beispiel dafür ist der Waldbodenlehrpfad Taferlklause auf der Strasse zwischen Altmünster/Traunsee und Steinbach/Attersee.

Eine Sparversion sind Barfußwege mit Bodenmaterialien und erläuternden Tafeln z.B. zu Bodenentstehung und Bodenarten.

Wie laufen der Antrag und die Förderung ab?

Auf der Homepage der Landesregierung können weitere Informationen und das Antragsformular herunter geladen werden (http://www.land-oberoesterreich.gv.at unter Themen/Umwelt und Natur/Boden/Angebote und Serviceleistungen/Förderungen/Förderungen von bewußtseinbildenden Maßnahmen....

Kontaktadressen

Dipl.- Ing. Renate Leitinger
Amt d. Oö.Landesregierung, Abtlg. Umweltschutz
Tel.: 0732/7720-14567
E-Mail: renate.leitinger@ooe.gv.at

Verein Natur- und Landschaftsführer Oberösterreich
Tel.: 0732-701424
E-Mail: verein-naturfuehrer@utanet.at

Schaukasten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Sponsoren

Donau Versicherung
Jack Wolfskin