Die kommenden 5 Veranstaltungen

04.11.2017, von 15.00 bis 18.30 Eggelsberg-Ibm 5142

18.11.2017, von 15.00 bis 18.30 Eggelsberg-Ibm 5142

16.12.2017, von 14 Uhr bis 17 Uhr Weyregg/Attersee

Login Menü

Mitglieder Login

Passwort vergessen?  
Sie befinden sich hier » Naturvermittlung Austria » Über NLV » Wie wird man NLV?

Wie wird man NLV?

Die Ausbildungsstätte - Das Ländliche Fortbildungsinstitut (LFI) der Landwirtschaftskammer OÖ

Seit Beginn 2002 Jahren hat das Themenfeld "Naturschutz-Landwirtschaft" seinen fixen Platz im Bildungsprogramm des LFI. Die Landwirtschaftskammer OÖ und die Abteilung Naturschutz beim Amt der oÖ. Landesregierung setzen damit ein Zeichen der Zusammenarbeit und der konstruktiven Diskussion in einem vielfach spannungsgeladenen Bereich.

Besonders groß war und ist die Nachfrage am Zertifikatslehrgang "Natur- und Landschaftsvermittlung" (bis 2011 "Natur- und Landschaftsführer"). Heute verfügen die Projektpartner Landwirtschaftskammer und Land OÖ mit etwa 300 ausgebildeten Natur- und LandschaftsvermittlerInnen aus sechszehn Kursen über Botschafter für die Zusammenhänge von Natur,  Landschaft und Landwirtschaft.

Am 21./22.09.2017 erfolgte die Abschlussprüfung für den 16. Kurs. Die Verleihung der Zertifikaten an 18 AbsolventInnen erfolgt am LFI im Nov. 2017.

Der 17. Lehrgang beginnt am 25. Januar 2018 und endet am 21. September 2018.

Aufnahmebedingungen und Teilnehmerauswahl

Der Lehrgang wird aus Mitteln der Ländlichen Entwicklung gefördert. TeilnehmerInnen aus der Landwirtschaft werden daher bevorzugt in den Lehrgang aufgenommen. Die Reihenfolge der Anmeldung bestimmt die Teilnahme, wobei ein Kurs etwa 20 TeilnehmerInnen aufweist.

Kosten:
Die geförderte Gebühr für den Lehrgang beträgt € 590,-, exklusive der Kosten für die Anreise zu den verschiedenen Veranstaltungsorten sowie für Unterkunft und Verpflegung. Insgesamt sollten InteressentInnen somit mit Kosten von etwa € 1.100,- rechnen.

Zertifikatslehrgang

Der Kurs dauert etwa 8 Monate und wird in 136 Unterrichtseinheiten (80% Anwesenheitspflicht) an verschiedenen Orten in Oberösterreich durchgeführt. Die einzelnen, teils mehrtägigen Blöcke sind praxisorientiert gestaltet und beinhalten u. a. folgende Themen:

  • Methoden der Naturvermittlung für unterschiedliche Zielgruppen
  • Erlebnisdramaturgie
  • Gruppenleitung, Kommunikation
  • Planung, Entwicklung und Durchführung von Naturvermittlungsangeboten
  • Ökologische Zusammenhänge der wichtigsten Lebensräume
  • Entwicklung unserer Kulturlandschaft, angewandter Naturschutz
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Kartenkunde, Orientierung und Sicherheit im Gelände
  • Zusätzlich werden u.a. in Botanik und Zoologie mehrere eintägige Vertiefungskurse angeboten.

Projektarbeit

Im zweiten Abschnitt des Lehrgangs erarbeiten die TeilnehmerInnen (wenn möglich in Kleingruppen) auf Basis konkreter Notwendigkeiten eine Veranstaltung für ein reales Einsatzfeld in ihrer Umgebung. Nach Durchführung der Veranstaltung wird die Projektarbeit zur Abschlussprüfung vorgestellt und bewertet.

Prüfung und Abschluss

Der Lehrgang wird mit einer benoteten schriftlichen Einzel-Prüfung zu allen Themenbereichen sowie der Vorstellung der Projektarbeiten abgeschlossen. Nachfolgend erhalten die erfolgreichen AbsolventInnen vom LFI ihr Zertifikat "Natur- und Landschaftsvermittler" ausgestellt.

Information und Anmeldung

Bildungsmanagement Naturschutz-Landwirtschaft
Dipl.-Ing. Ursula Meiser-Meindl
Tel.: 050-6902-1254
E-Mail: ursula.meiser-meindl@lk-ooe.at

Ländliches Fortbildungsinstitut der Landwirtschaftskammer für Oberösterreich
Auf der Gugl 3
4021 Linz
Tel.: 050/6902-1500
Fax: 050/6902-91500
E-Mail: lfi@lk-ooe.at
Web: http://www.naturschutz.lfi-ooe.at

Schaukasten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Sponsoren

Donau Versicherung
Jack Wolfskin